Offenburg (BW): Polizeibeamte beleidigt

Am Freitagabend befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Mofa verbotenerweise die Fußgängerzone. Eine Streifenwagenbesatzung fuhr dem Mann hinterher und wollte diesen einer Kontrolle unterziehen. Der Mofafahrer missachtete die Anhaltezeichen und setzte seine Fahrt trotz mittlerweile eingesetztem Blaulicht und Martinshorn fort. Das Mofa fuhr in der Fahrbahnmitte durch Kloster – und Metzgerstraße und konnte schließlich im Bereich der Glaserstraße überholt und gestellt werden. Der Fahrer hatte Ohrstöpsel getragen und eigenen Angaben nach die Sondersignale nicht wahrgenommen. Er führte keine Papiere mit sich, wollte aber nicht von der Polizei kontrolliert werden. Er schlug vor, dass die Polizei wichtigere Dinge tun solle, als unschuldige Bürger zu kontrollieren und zeigte sich vollkommen uneinsichtig.  Er geriet mehr und mehr in Rage und beleidigte die Beamten lautstark. Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht und dort nach Feststellung und Überprüfung der Personalien wieder entlassen. Neben den Verkehrsverstößen wird er nun auch wegen Beleidigung zur Anzeige gebracht.

Quelle: PM der PD Offenburg vom 10.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.