Osterholz-Scharmbeck (Niedersachsen): Polizeibeamter verletzt

Eine größere Schlägerei zweier rivalisierender Gruppen hat in der Nacht zu Sonntag das Erntefest in Scharmbeckstotel überschattet. Die Gründe für die Auseinandersetzung, die um kurz vor 01.30 Uhr ausbrach, sind noch unklar. Der Kriminal- und Ermittlungsdienst der Osterholzer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei Schlichtungsversuchen wurde ein 29-jähriger Polizeikommissar leicht verletzt. Er erhielt mehrere gezielte Faustschläge gegen den Oberarm, ist aber weiter dienstfähig. Gegen den Täter, einen 24-jährigen Deutschrussen, hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Weil er alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem musste er den Rest der Nacht in einer Gewahrsamzelle verbringen. Die Polizei blieb auch nach Ende der Streitigkeiten weiter vor Ort und zeigte Präsenz, um ein erneutes Aufflammen der Aggressionen zu verhindern. 16 Polizisten, darunter auch zwei Diensthundführer der Polizeidirektion Oldenburg, kamen dabei zum Einsatz.

Quelle: PM der PI Verden / Osterholz vom 11.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.