Rheinfelden (BW): Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Montagmorgen gegen 1.30 Uhr hielt die Polizei in Rheinfelden auf der Friedrichstraße einen Pkw an. Bei der Kontrolle des 49 Jahre alten Fahrzeugführers bemerkten die Beamten eine verdächtige Alkoholfahne. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Die zuständige Staatsanwältin wurde vom Sachverhalt informiert und ordnete die Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Der Mann wurde festgenommen und musste mit der Polizei ins Krankenhaus. Dort verweigerte er die Blutentnahme, so dass die Beamten ihn zunächst festhalten mussten. Er weigerte sich weiterhin massiv und so musste er zu Boden gerungen werden und konnte schließlich so fixiert werden, dass der Arzt seine Arbeit durchführen konnte. Jetzt wird der Mann nicht nur wegen Trunkenheitsfahrt, sondern auch wegen Widerstand gegen Polizeibeamte angezeigt.

Quelle: PM der PD Lörrach vom 12.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.