Fulda (Hessen): Vor Kontrolle geflüchtet – Streifenwagen gerammt

Während ihrer Streifenfahrt in der Innenstadt am frühen Donnerstagmorgen (15.9.), gegen 01.05 Uhr, fiel den beiden Streifenbeamten ein schwarzer 3er BMW Kombi mit dem Kennzeichen FD-CP 104 auf und sie entschlossen sich zu einer Fahrzeugkontrolle. Der Fahrer des BMW missachtete jedoch nicht nur die Anhaltezeichen der Polizei, sondern versuchte sich mit einer teilweise halsbrecherischen Fahrt durch Fulda seiner Kontrolle zu entziehen. Der Streifenwagen folgte dem flüchtenden Fahrzeug durch die Ellerstraße und die Mehlerstraße, bis der BMW sich in einer Sackgasse in der Donaustraße festfuhr. Die Beamten stellten ihren Streifenwagen quer, doch der BMW Fahrer wendete, rammte den Streifenwagen brutal zur Seite und flüchtete. Das Dienstfahrzeug wurde durch den Aufprall so erheblich beschädigt, dass die Verfolgung nicht fortsetzen werden konnte. Die beiden Beamten wurden durch den heftigen Anprall verletzt und mussten ihren Dienst abbrechen. Trotz polizeilicher Ermittlungen bei dem Fahrzeughalter ist die Identität des Fahrers noch nicht bekannt. Auch das an der Fahrzeugfront beschädigte Fluchtfahrzeug ist nach intensiven Fahndungsmaßnahmen, auch mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers, noch nicht gefunden worden. Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Ermittlung des Fahrers und zum Auffinden des beschädigten schwarzen 3er BMW Kombi führen.

Quelle: PM des PP Osthessen vom 15.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.