Hagen (NRW): Randalierer leistete Widerstand

Zunächst trat ein 22-jähriger Mann am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr an einem parkenden Pkw in der Eilper Straße einen Außenspiegel ab, danach schlug er einen Schirm der dortigen Ampel ab und rief so die Polizei auf den Plan. Eine Zeugin hatte den Täter beobachtet und konnte sehen, wie er auf seinem weiteren Weg in ein Haus an der Luisenstraße ging.

Als die Polizeibeamten dort eintrafen, hörten sie schon von der Straße her lautes Geschrei aus einer Wohnung des Mehrfamilienhauses.

Der mutmaßliche Täter war mit seiner 19-jährigen Freundin in Streit geraten und führte mit seinem lauten Schreien die Beamten zu seiner Wohnung. Er war erheblich alkoholisiert und ließ sich nicht beruhigen. Als er sich gegen weitere Maßnahmen sperrte, legten ihm die Polizisten Handfesseln an.

Es stellte sich heraus, dass er auf seinem Nachhauseweg noch einen zweiten Pkw beschädigt hatte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten landete er für den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen der Sachbeschädigungen und des Widerstandes, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: PM der Polizei Hagen vom 19.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.