Hamburg: Widerstand gegen Polizeibeamte

Beamte des Polizeikommissariates 36 haben einen 17-jährigen Jugendlichen vorläufig festgenommen. Dem 17-Jährigen werden gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zur Last gelegt.

Die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 36/1 erhielt den Einsatz „Schlägerei am Vorplatz des Bahnhofes Ohlsdorf“. Beim Eintreffen am Tatort sahen die Beamten, wie der Tatverdächtige einem Heranwachsenden (18) mit Anlauf in den Bauch trat, worauf dieser zu Boden ging. Dann versuchte der Angreifer, den Geschädigten mit gezielten Faustschlägen zu treffen. Die Polizisten trennten die Kontrahenten. Der Tatverdächtige war alkoholisiert und äußerst aggressiv, leistete erheblichen Widerstand, trat nach den Beamten und versuchte erneut auf den 18-Jährigen loszugehen. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Auch auf der Fahrt zum PK 36 verhielt sich der Jugendliche aggressiv und drohte, die Beamten zu beißen.

Der Beschuldigte wurde nach der Ausnüchterung erkennungsdienstlich behandelt, anschließend entlassen und seinem Vater übergeben.

Quelle: PM der Polizei Hamburg vom 25.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.