Karlsruhe (BW): Nach Trinkgelage Polizeibeamte mit Messer bedroht

Äußerst aggressiv reagierte am späten Montagabend ein 24 Jahre altes kasachisches Brüderpaar in einem Mehrfamilienhaus in der Bruchsaler Hardfeldstraße auf das Erscheinen der Polizei.

Anwohner hatten die Ordnungshüter gegen 23.30 Uhr auf den Plan gerufen, weil von einer Wohnung ganz erhebliche Ruhestörungen ausgegangen waren.

Nachdem die Polizisten des örtlichen Reviers geklingelt und den Inhaber aufgefordert hatten, dem in der Wohnung herrschenden Trinkgelage ein Ende zu machen, ging einer der zu Besuch weilenden Zwillinge in die Küche und trat den Beamten kurz darauf mit einem Messer entgegen.

Nach Androhung des Schusswaffengebrauches ging der junge Mann in die hinteren Räume, um unmittelbar darauf zurückzukehren. In der Folge brachten ihn die Beamten mit Hilfe von Haltegriffen sowie unter Einsatz von Pfefferspray zu Boden. Auch einen Angriff seines Bruders konnten die Beamten abwehren. Trotz der aggressiven Haltung weiterer Anwesender nahmen sie das Brüderpaar schließlich fest und brachten es zum Streifenwagen. Dabei nutzte es den Festgenommenen auch nichts, dass sie weiter Widerstand leisteten und die Polizisten massiv beleidigten.

Auf der Wache mussten sie sich Blutentnahmen unterziehen. Nach Abschluss der erforderlichen Feststellungen kamen sie zur Ausnüchterung für den Rest der Nacht ins Polizeigewahrsam. Inzwischen befinden sich die wegen Körperverletzungsdelikten einschlägig bekannten Zwillinge wieder auf freiem Fuß, wie werden nun aber mit Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen müssen.

Quelle: PM des PP Karlsruhe vom 27.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.