Kassel (Hessen): 34-Jähriger leistete heftige Gegenwehr und verletzte einen Polizeibeamten

Auch die Flucht über einen Balkon im 2. Stock einer Wohnung in der Kasseler Nordstadt half am Montagabend einem 34 Jahre alten Mann aus Kassel nichts mehr. Der mit Vollstreckungshaftbefehl der Kasseler Staatsanwaltschaft gesuchte Mann konnte von Polizeibeamten des Fahndungskommissariats ZK 43 des PP Nordhessen trotz heftiger Gegenwehr und einem erneuten Fluchtversuch festgenommen werden. Durch die heftige Gegenwehr des wegen einer Vergewaltigung im Jahr 2008 zu 4 Jahren Haft verurteilten 34-Jährigen wurde einer der Polizisten am Knie verletzt. Der Verhaftete wurde zunächst in das Polizeigewahrsam nach Kassel eingeliefert und später in die Kasseler Justizvollzugsanstalt transportiert.

Flucht über Balkon im 2. Stock scheiterte

Beamte des Fahndungskommissariats ZK 43 des PP Nordhessen waren dem mit einem Vollstreckungshaftbefehl der Kasseler Staatsanwaltschaft gesuchten Mann im Verlauf umfangreicher Ermittlungen auf die Spur gekommen und warteten am Montag geduldig an der Wohnung einer Bekannten in der Kasseler Nordstadt auf ihn. Gegen 19 Uhr betrat der Gesuchte das Haus. Noch bevor die Polizisten ihn in der Wohnung dingfest machen konnten, war er zum Balkon geflüchtet und versuchte, sich über die Brüstung und den darunter liegenden Balkons zum Hof zu hangeln. Dabei hatte der 34-Jährige aber offenbar nicht damit gerechnet, auch dort auf Polizisten zu treffen.

Quelle: PM des  PP Nordhessen vom 27.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.