Konstanz (BW): Polizeibeamte beleidigt

Am Donnerstagmorgen, gg. 02.00 Uhr, fühlten sich Anwohner in der Hüetlinstraße in ihrer Nachtruhe beeinträchtigt und riefen die Polizei um Hilfe. Die eingesetzten Beamten konnten schon vor dem Aussteigen aus ihrem Polizeifahrzeug sehr laute Musik wahrnehmen, die die ganze Straße beschallte. Beim Erkennen der Polizei wurde die Musik jedoch plötzlich leiser gestellt. Die eingesetzten Beamten trafen auf eine illustere Festgesellschaft aus der sich zwei 24 und 25 Jahre alte Männer, die am Tatort wohnten, durch besonders unkooperatives Getue hervorzuheben und das polizeiliche Einschreiten zu verhindern versuchten. Als sie merkten, dass das Aufstacheln der übrigen Gäste gegen die Polizeibeamten nicht zum erwünschten Erfolg führte, wurde von den beiden völlig uneinsichtigen Männern versucht durch ständiges Fotografieren die Szene in ihrem Sinn zu beeinflussen.

Ihr Verhalten gipfelte schließlich in Beschimpfungen wie „Assis“ und „Kasper“.

Real folgen Anzeigen wegen Ruhestörendem Lärm und Beleidigung.
Quelle: PM der PD Konstanz vom 29.09.2011

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.