Werl (NRW): Beamtenbeleidigung mit Folgen

In der Nacht auf den Samstag befuhr eine Streifenwagenbesatzung aus Werl von der Bahnhofstraße kommend weiter in die Grafenstraße als ihr eine männliche Person deutlich den Mittelfinger in Richtung Streifenwagen zeigte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass diese Person ihnen bereits dienstlich bekannt war. Gegen den Beschuldigten wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung gefertigt.

Quelle: PM der KPB Soest vom 09.10.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.