Kaiserslautern (RLP): Polizeibeamtin beleidigt

Nicht immer einfach hatten es am Wochenende manche Taxi-Fahrer mit ihren Passagieren.
In der Nacht zu Samstag kam eine Taxifahrerin gleich mit ihrem Fahrgast an Bord zur Dienststelle in der Gaustraße. Der Grund: Der Mann hatte sich zu mehreren Stationen fahren lassen, bis das Taxi am Zielort ankam, war er jedoch eingeschlafen und nicht mehr wach zu kriegen.
Nachdem die Beamten den alkoholisierten Zecher aus Köln geweckt hatten, weigerte sich der 20Jährige, den Fahrpreis zu bezahlen. Stattdessen beschuldigte er die Fahrerin, ihn absichtlich an verschiedene Orte gebracht zu haben. Daraufhin wurde er mit auf die Wache genommen und nach der Feststellung seiner Personalien zum Schnelltest gebeten – Ergebnis: Er hatte 1,64 Promille. Der junge Mann zeigte sich uneinsichtig und wurde auch immer wieder laut. Schließlich beleidigte er auch noch eine Beamtin. Gegen den 20Jährigen wird nun wegen Betruges und wegen Beleidigung ermittelt.
Ähnliche Probleme hatte auch eine Taxifahrer, der sich in der Nacht zu Sonntag Hilfe suchend an die Polizei wandte. Demnach hatte er einen Fahrgast in Schneckenhausen abgeholt und nach Kaiserslautern ins Stadtgebiet gebracht. Dort angekommen, wollte der junge Mann den Fahrpreis aber nicht voll bezahlen. Er händigte dem Chauffeur weniger als die Hälfte aus. Von den Polizisten befragt, was mit der Differenz ist, gab der 28Jährige an, dass er dem Fahrer nicht trauen würde. Nach Abklärung des Sachverhalts und eingehendem Gespräch bezahlte der Passagier schließlich den noch ausstehenden Betrag.

Quelle: PM der PD Kaiserslautern vom 10.10.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.