Velten (Brb.): Verfolgungsfahrt nach Suizidankündigung

Am Sonntag, 09.10.11, 05:00 Uhr, verständigen besorgte Freunde eines 20-jährigen Velteners die Polizei, dass dieser nach Beziehungsproblemen mit seiner Freundin seinen Selbstmord angekündigt hatte und nunmehr dazu mit seinem Pkw im Raum Velten/ Marwitz unterwegs sei. Durch Polizeikräfte konnte der betreffende Mann mit seinem Pkw festgestellt werden. Als das Fahrzeug zur Kontrolle angehalten werden sollte, ignorierte der Fahrer sämtliche Haltezeichen der Polizei und flüchtete. Mehrere Streifenwagen der Polizeiwachen Oranienburg und Hennigsdorf kamen zum Einsatz, um den Flüchtenden anzuhalten. Um 06:20 Uhr konnte der Pkw auf der Ortsverbindungsstraße Velten- Leegebruch nach Vollsperrung der Fahrbahn gestoppt und der Fahrer unverletzt ergriffen werden. Durch einen Notarzt wurde der Fahrer anschließend zur Vorstellung bei einem Psychologen in ein Krankenhaus eingewiesen. Gegen den mit 0,58 Promille alkoholisierten Fahrer erfolgte nach der Blutentnahme aufgrund seiner Fahrweise die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Führerschein wurde sichergestellt; die Prüfung der charakterlichen Eignung des Fahrers zum Führen eines Kfz bei der Führerscheinstelle wird veranlasst.

Quelle: PM der Polizei Brandenburg vom 09.10.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.