Bleckede (Niedersachsen): Uneinsichtiger Ruhestörer beleidigt Polizisten

Renitent wurde ein 26-Jähriger in den Nachtstunden zum 01.02.12 gegenüber der Polizei. Anwohner hatten gegen Mitternacht mehrfach die Polizei alarmiert, da aus der Wohnung des 26-Jährigen in der Hauptstraße durch laute Musik und Gegröle die Nachtruhe gestört wurde. Nachdem Beamte bereits gegen Mitternacht zur Wohnung anrückten und den 26-Jährigen sowie seine alkoholisierten Gäste um Ruhe ermahnten, zeigte sich insbesondere der 26-Jährige uneinsichtig und meinte, dass „ihn das nicht interessiere!“. Nachdem die Beamten bei leiser Musik wieder abrückten, wurde nach kurzer Zeit die Musik abermals laut gedreht, so dass Nachbarn wieder bei der Polizei anriefen. Die Polizei stellte beim neuerlichen Einsatz die Musikanlage sicher, was dem 26-Jährigen gar nicht gefiel. Der alkoholisierte junge Mann wurde gegenüber den Beamten renitent und beleidigte diese massiv, so dass der 26-Jährige seinen Rausch im Lüneburger Polizeigewahrsam „ausschlafen konnte“. Bei ihm stellten die Beamten einen Alkoholwert von 1,97 Promille fest. Gegen den 26-Jährigen sowie seine fünf Bekannten leiteten die Beamten darüber hinaus Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen ruhestörenden Lärms ein.

Quelle: PM der PI Lüneburg vom 01.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.