Essen (NRW): Taxibetrüger greift Polizisten an

Einen 27- jährigen Heisinger nahmen Polizisten am frühen Sonntagmorgen (29. Januar, 7 Uhr) auf der Bahnhofsstraße fest. Kurze zuvor ließ sich der junge Mann im Taxi nach Hause fahren. Da er das Bargeld erst aus seiner Wohnung holen wollte, übergab er dem Fahrer sein Handy als Pfand. Bei seiner Rückkehr beglich er jedoch nicht seine Schulden, sondern drohte mit einer mitgebrachten Schusswaffe. Dem Fahrer blieb nur die Flucht und die Alarmierung der Polizei. Die Polizisten fanden den Mann kurz darauf schlafend in seinem Bett. Doch statt einer Erklärung beleidigte er die Beamten und konnte erst mit massiver Gewalt überwältigt werden. Seinen Schlaf konnte er erst nach der Entnahme einer Blutprobe auf der Polizeiwache Süd im Polizeigewahrsam fortsetzen. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Bedrohung, Widerstand und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: PMdes PP Essen vom 30.01.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.