Görlitz (Sachsen): Bundespolizist beleidigt

Ein 28-Jähriger aus Rodewisch attackierte gestern Nachmittag plötzlich verbal einen Bundespolizisten, als dieser mit einem Kollegen im Görlitzer Bahnhof Streife lief. Bei der anschließenden Überprüfung der Personalien des Mannes wurde festgestellt, dass er als Betäubungsmittelkonsument polizeilich bekannt ist. Auch gestern schien er „etwas genommen zu haben“, denn ein durchgeführter Drogenschnelltest (Drug-Wipe) reagierte positiv. Nach etwa drei Stunden im Polizeigewahrsam ging die Zellentür wieder auf. Nun folgen Anzeigen wegen Beleidigung und abermals wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: PM der BPOLI Ludwigsdorf vom 02.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.