Olsberg (NRW): Widerstand nach Verkehrskontrolle

Weil er ohne Führerschein fuhr, falsche Ausweispapiere aushändigte und dann auch noch Widerstand gegen Polizeibeamte leistete, erwartet einen 24-jährigen Autofahrer aus Olsberg eine Strafanzeige. Die Polizisten hielten den Mann in der Nacht zum Montag auf der Hauptstraße an. Er konnte sich nicht ausweisen, gab aber an, seine Dokumente lägen in einem Restaurant in Olsberg. Als die Polizei mit ihm dorthin fuhr, händigte er den Beamten Ausweispapiere einer anderen Person aus. Weil er sich immer mehr in Widersprüche verstrickte, sollte seine Identität auf der Polizeiwache Brilon geklärt werden. Dabei leistete er so starken Widerstand, dass sich drei Polizeibeamte leicht verletzten. Auf der Briloner Wache konnte die Identität des Mannes eindeutig geklärt werden. Einen Führerschein hat der 24-Jährige aber nicht.

Quelle: PM der KPB Hochsauerlandkreis vom 30.01.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.