Soest (NRW): Widerstand gegen Polizeibeamte

In der Nacht zum heutigen Montag fiel einer Zivilstreife der Polizei kurz nach Mitternacht auf dem Dasselwall ein Radfahrer auf, der ohne Licht unterwegs war und das Rotlicht am Ulrichertor nicht beachtete. Als der Mann angehalten kontrolliert werden sollte, flüchtete er in die Gräfte und warf unterwegs etwas weg. Kurze Zeit später hielt er jedoch nach mehrfacher Aufforderung an. Bei der Überprüfung verhielt er sich sofort sehr aggressiv und weigerte sich auszuweisen. Er beleidigte und bedrohte die Beamten sehr massiv. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Personalienfeststellung mit zur Wache genommen. Bei dem weggeworfenen Gegenstand handelt es sich um ein Tütchen, in dem offensichtlich Betäubungsmittel sind. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde ein Messer gefunden, dessen Mitführen ein Verstoß gegen das Waffengesetz ist. Da auch das Fahrrad des 30 Jahren alten Welveraners vermutlich aus einem Diebstahl stammt, wurden Strafanzeigen wegen Diebstahl, Besitz von Drogen, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte erstattet.

Quelle: PM der KPB Soest vom 30.01.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.