Essen (Niedersachsen): Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ein 17jähriger Jugendlicher aus Varel hatte gegen 03.47 Uhr einen möglichen Einbruch in Essen (Oldbg.) gemeldet. Bei einer Überprüfung durch die Polizei wurde kein Einbruch festgestellt. Kurz danach meldete sich der Jugendliche erneut und gab an, dass er überfallen wurde. Beim Eintreffen der Polizei lag er auf einem Kellerschacht. Als die Beamten ihm auf die Beine helfen wollten, wurde er renitent und trat um sich und beleidigte die Beamten übelst. Ein Beamter wurde durch einen Tritt gegen das Bein verletzt. Der Beschuldigte ist bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Gegen ihn wird Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung erstattet.

Quelle: PM der PI Cloppenburg / Vechta vom 04.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.