Rheinfelden (BW): Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

Am Samstag wurde dem Polizeirevier Rheinfelden von einem Zeugen um 03.27 Uhr mitgeteilt, dass an ihm in der Müßmattstraße in Rheinfelden gerade ein Mercedes in starken Schlangenlinien vorbeifuhr. Der Autofahrer sei dann rechts rann gefahren und habe geparkt. Hierbei hätte er beinahe zwei geparkte Fahrzeuge gestreift. Die Polizeistreife traf den 38-jährigen Autofahrer vor Ort an. Bei ihm wurden starker Atemalkohol, gerötete Bindehäute und eine stark lallende Aussprache festgestellt. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug schwankte er stark. Zu einem Alkomattest war er nicht in der Lage. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Verbringung in die Gewahrsamseinrichtung leistete er Widerstand.

Quelle: PM der PD Lörrach vom 04.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.