Waldachtal (BW): Betrunkene wollte nicht in den Rettungswagen

Trotz massiven Verletzungen leistete eine betrunkene Frau nach einem Verkehrsunfall massiven Widerstand. Sie wollte nicht in den Rettungswagen gebracht werden.

Die 49-jährige Frau fuhr am Sonntag, 29. Januar, gegen 18.00 Uhr, mit ihrem Peugeot in Salzstetten auf der Horber Straße in Richtung Altheim. Am Ortsausgang geriet sie in einer Rechtskurve, vermutlich wegen Alkoholeinwirkung, nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Opel.

Durch die Kollision erlitt die Frau erhebliche Verletzungen. Sie rannte nach dem Unfall schreiend auf der Straße herum, hielt Fahrzeuge an und konnte sich kaum auf den Beinen handeln.

Die 49-jährige Frau wird wegen Straßenverkehrsgefährdung angezeigt. Sie muss mit dem Führerscheinentzug, einer beträchtlichen Geldstrafe und sieben Punkten in Flensburg rechnen.

Quelle: PM der PD Freudenstadt vom 30.01.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.