Ludwigsburg (BW): Widerstand gegen Polizeibeamte

Mit einem uneinsichtigen Fahrzeugführer hatte es die Polizei am Sonntag gegen 01.20 Uhr zu tun, der bereits auf der Friedrich-Ebert-Straße aufgefallen war. Dabei befanden sich der Polizeibeamte und seine Kollegin in einem Zivilfahrzeug vor der roten Ampel, um in die Stuttgarter Straße einzufahren. Nachdem der Polizeibeamte den Gegenverkehr passieren ließ, hupte der 47-Jährige dahinter bereits ungeduldig. Als die beiden Fahrzeuge dann auf die Stuttgarter Straße eingefahren waren, überholte der 47-Jährige und missachte auf Höhe der Karlsstraße das Rotlicht der Ampel. Nachdem dieser dann an der Einmündung der Leonberger Straße verkehrsbedingt anhalten musste, versuchten die Polizei den 47-Jährigen auf sein Verhalten anzusprechen. Dieser reagierte darauf nicht, auch als die Polizistin aus dem Fahrzeug stieg, dessen Fahrzeugtüre öffnen und ihn zum Aussteigen auffordern wollte. Obwohl die Beamtin noch an der teilweise geöffneten Fahrertüre stand, beschleunigte der Fahrzeugführer, worauf diese beinahe stürzte. Mit dem Zivilfahrzeug konnte er letztendlich eingeholt werden. Ein bei dem 47-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest wies positive Werte auf. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle: PM der PD Ludwigsburg vom 08.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.