Eppingen (BW): Polizeibeamter bekommt Tritt ins Gesicht

Am heutigen Sonntag gegen 00.30 Uhr verwiesen Angestellte eines privaten Sicherheitsunternehmens einen 24-jährigen Mann wegen aggressivem und beleidigendem Verhalten während einer Faschingsveranstaltung aus der Stadthalle. Im Anschluss daran beobachteten in anderer Sache vor Ort befindliche Polizeibeamte des Polizeirevier Eppingen den erheblich unter Alkoholeinwirkung stehenden 24-jährigen Mann unkontrolliert auf die Straße laufen und hielten ihn daher fest. Belehrungen war der Mann nicht zugänglich, wurde zunehmend aggressiver und verweigerte obendrein die Angabe seiner vollständigen Personalien. Zur Verhinderung einer möglichen Eigen- und Fremdgefährdung wurde der 24-jährige in Gewahrsam genommen. Auf dem Weg zum Streifenwagen beleidigte er die Polizisten, ließ sich plötzlich zu Boden fallen und schlug unkontrolliert um sich. Beim anschließenden Versuch dem jungen Mann Handschließen anzulegen trat er einem 58-jährigen Polizeibeamten mit dem beschuhten Fuß ins Gesicht. Der Beamte erlitt hierbei glücklicherweise nur leichtere Verletzungen. Dienstunfähigkeit trat hierdurch nicht ein. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Quelle: PM der PD Heilbronn vom 12.02.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.