Kempen (NRW): Sympathisantin einer Ruhestörung landete nach Widerstand im Polizeigewahrsam

Am Sonntag um 02.50 Uhr wurde die Kempener Polizei von Nachbarn zu einer Ruhestörung in die Hunsbrückstraße gerufen. Die Nachtruhe wurde durch überlaute Musik gestört. Vor Ort stand die Haustüre auf und die Störer sangen lauthals zur laufenden Musik. Während einer der Beteiligten die Musik leiser machte, wurde eine 44- jährige Frau immer aggressiver und attackierte die eingesetzten Beamten. Als die Polizei den Einsatzort bereits verlassen wollte, folgte die Frau den Beamten, schrie wütend weiter und schlug und trat nach ihnen. Die Polizeibeamten wurden nicht verletzt. Die Kempenerin wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Es wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige gefertigt.

Quelle: PM der KPB Viersen vom 11.03.2012

Danke an MJ für den Link!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.