Gelsenkirchen (NRW): 26-Jähriger leistete erheblichen Widerstand

Gelsenkirchen (ots) – Am frühen Freitagmorgen leistete ein 26-jähriger Gelsenkirchener auf der Grillostraße im Ortsteil Schalke erheblichen Widerstand. Gegen 04:45 Uhr erhielt eine Streifenwagenbesatzung einen Einsatz bezüglich einer Sachbeschädigung. Während die Anzeigenerstatterin die Beamten freundlich begrüßte, kam ihr Sohn direkt bedrohlich auf sie zu und schrie lauthals herum. Mehrfache Versuche den aggressiven Mann zu beruhigen scheiterten.

Stattdessen stieß er die Polizisten zur Seite und lief immer wieder auf die Fahrbahn. Vorbeifahrende Fahrzeuge mussten abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Auch die Androhung einer Ingewahrsamnahme beruhigte den 26-Jährigen nicht. Stattdessen schrie er weiter Beleidigungen aus. Zur Verhinderung weiterer Straftaten sollte er schließlich in Gewahrsam genommen werden. Dagegen setzte er sich massiv zur Wehr, indem er nach den Beamten trat und versuchte sich loszureißen. Nur mit erheblichem Kraftaufwand und der Unterstützung weiterer Kräfte gelang es schließlich, den Mann zu fesseln und ins Gewahrsam zu bringen. Während der gesamten Maßnahme bedrohte und beschimpfte er die Beamten auf das Übelste. Sie fertigten gegen den Delinquenten eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Nach seiner Gemütsberuhigung wurde er am heutigen Vormittag wieder entlassen.

Quelle: PM der Polizei Gelsenkirchen vom 28.12.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.