Neuruppin (BRB): Widerstand und Beleidigung

In der Nacht zum 30.12.12 informierten Zeugen die Polizei, dass an einer Wohnung in der Karl-Liebknecht-Straße ein Mann versucht, die Wohnungstür einzutreten. Bei Eintreffen der Polizisten gegen 00.15 Uhr öffnete ihnen die 19-jährige Wohnungsinhaberin die Tür.

Nachdem die Beamten den Grund ihres Kommens mitteilten, schrie sie herum, trat und schlug nach den Beamten. Mit einfacher körperlicher Gewalt wurde dies unterbunden. Durch das Geschrei aufgestachelt erschien ihr 29-jähriger Freund. Er ging sofort auf die handelnden Beamten los und schlug nach ihnen. Die Beamten konnten ausweichen und überwältigten die Angreifer. Beide Personen wurden mit Handfesseln fixiert und zur Polizeiinspektion OPR gebracht. Hier erfolgten die richterlich angeordneten Blutentnahmen. Beide Personen beleidigten die Beamten mehrfach. Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

Quelle: PM der Polizei Brandenburg vom 31.12.2012

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.