Nordhausen (TH): Im Wahn nach Drogenkonsum

Die am Silvesterabend konsumierten illegalen Drogen hatten für einen 21-Jährigen in Nordhausen unangenehme Folgen.

Der junge Mann hatte am Neujahrstag gegen 21 Uhr die Polizei alarmiert, weil mehrere Personen gerade versuchten in seine Wohnung einzubrechen. Sowohl am Telefon, als auch den wenig später eintreffenden Beamten, schilderte er, dass an der Wohnungstür und am Rollladen des Balkons gehebelt wurde. Dabei verwies er immer wieder auf Spuren an den Türen, die in Wirklichkeit nicht vorhanden waren. Plötzlich zeigte er auf eine Baumgruppe hinter dem Haus und beschrieb, dort eine Person mit blauem Basecape zu sehen, die mit einem Handy telefoniert.

Auf seine Halluzinationen und einen möglichen vorangegangenen Drogenkonsum angesprochen rastete der Mann völlig aus und ging mit einem Schlagring auf die Polizeibeamten los. Der Angriff konnte abgewehrt und der Mann mit Handfesseln fixiert werden. Es folgte eine Vorstellung bei einem Arzt, der ihn sofort in eine psychiatrische Klinik einlieferte.

Quelle: PM der LPI Nordhausen vom 02.01.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.