Werneuchen (BRB): Betrunkener greift Polizeibeamte an

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppte die Polizei am 03. Januar 2013, gegen 03:00 Uhr, einen angetrunkenen Fahrradfahrer. Dessen Atemalkoholwert betrug zu diesem Zeitpunkt 1,88 Promille. Als er daraufhin durch die Polizeibeamten ins Krankenhaus gebracht werden sollte, um seinen Blutalkoholwert festzustellen, versuchte er sich dem Gewahrsam der Polizei zu entziehen, indem er eine Rohrzange aus seiner Bekleidung nahm und nach einem Polizisten schlug. Der Polizeibeamte konnte dem Schlag ausweichen und blieb unverletzt. Mit einfacher Körperkraft setzten die Polizeibeamten ihre Maßnahme durch. Nach der Blutentnahme und der Untersagung der Weiterfahrt wurde der 28-Jährige dann nach Hause entlassen. Nun muss er sich nicht nur wegen einer Trunkenheitsfahrt sondern auch noch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Quelle: PM der Polizei Brandenburg vom 03.01.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.