Landkreis Göppingen (BW): Silvesterbilanz

Wie zu erwarten, gab es natürlich auch eine Vielzahl von Ruhestörungen durch zu laute Partygäste und Lärmbelästigungen durch Böllerwürfe. Die daraus entstandenen Streitigkeiten konnten zumeist friedlich gelöst werden. Schwierigkeiten bereiteten dabei den Einsatzkräften oftmals Bürger, die zu tief ins Glas geschaut und deshalb Anstand und Manieren abgelegt hatten. Aggressivität gegenüber den Beamten war meist die Folge.

Am Göppinger Spitalplatz war eine 25-jährige Frau offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand, als sie um 02:45 Uhr eine ihr fremde Passantin angriff. Auch mit den zu Hilfe geeilten Polizeibeamten legte sie sich an und leistete heftigen Widerstand, als sie zum Revier gebracht werden sollte. Sie trat, beleidigte und bespuckte die eingesetzten Beamten. Die Frau musste deshalb im Christophsbad untergebracht werden und hat verschiedene Anzeigen zu erwarten.

Quelle: PM der PD Göppingen vom 01.01.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.