Eschenbach i.d.Opf. (Bayern): Polizeibeamte mit Gewehr bedroht

Bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt wurden die eingesetzten Polizeibeamten, die sich gegenüber dem mutmaßlichen Schläger eindeutig als Polizisten zu erkennen gaben, von diesem mit einem Gewehr bedroht.

„Er hielt… ein vom äußeren Anschein nach doppelläufiges Gewehr in der Hand und zielte auf die drei in der Türe stehenden Polizeibeamten. Der 33 Jährige wurde unter Androhung des polizeilichen Schusswaffengebrauchs aufgefordert, das Gewehr wegzulegen, was er allerdings erst nach mehrmaliger Aufforderung tat. Er konnte anschließend ohne Gegenwehr gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Erst dann konnte von den Polizeibeamten festgestellt werden, dass es sich bei dem Gewehr um eine Art Dekorationswaffe handelt, was für die Beamten anfangs nicht ersichtlich war, weshalb die Anwendung des polizeilichen Schusswaffengebrauchs eigentlich schon unmittelbar bevorstand.“

Quelle und mehr:
Online-Artikel in BK-Media vom 05.01.2013
http://www.bk-media.de/index.php?con=Thema&ID=3201&tab=tab2

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.