Wismar (MVP): Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am 01.01.2013 wurde die Polizei Wismar in die Professor-Frege-Straße gerufen. Laut einem Bürgerhinweis hatte ein 14-Jähriges Mädchen von einem jungen Mann (27) Schläge ins Gesicht bekommen. Bei der Klärung des Sachverhalts bzw. bei der Anzeigenaufnahme griff die 14 Jährige Geschädigte plötzlich eine Polizeibeamtin an und verletzte sie leicht. Die junge Frau war derart aufgebracht und störte vehement die Maßnahmen der Polizei, sie bedrohte Anwesende mit dem Tode und versuchte Personen mit Glasscherben zu verletzen. Mit einfacher Gewalt mussten die Handlungen der jungen Frau unterbunden werden. Anzeigen wurden aufgenommen, die aufgebrachte 14-Jährige wurde an die Mutter übergeben.

Quelle: PM des PP Rostock vom 01.01.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.