Bei einer Fahrzeugkontrolle beim Oggenhauser Keller zwischen Giengen und Heidenheim am Donnerstagabend leistete ein 29-Jähriger erheblichen Widerstand und verletzte drei Polizeibeamte leicht. Gleichzeitig verschluckte er eine größere Menge Kokain, um das Rauschgift als Beweismittel zu vernichten. Danach verlor er innerhalb weniger Minuten das Bewusstsein. Er wurde umgehend notärztlich versorgt. Der  Mann wird derzeit noch intensivmedizinisch behandelt. Bei der Fahrerin des Pkw stellte die Polizei Drogeneinfluss fest. Ein Test zeigte die Wirkstoffe von Kokain und Cannabis. Die Freiwillige Feuerwehr leuchtete auf Anforderung der Polizei den Tatort zur Spurensicherung aus. Im Pkw der Frau stellte die Polizei noch rund 25 Gramm Kokain sicher. Die Ermittlungen dauern an. 

Quelle: PM der PD Heidenheim vom 30.01.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.