Köln (Nordrhein-Westfalen): Mehrfachtäter auf frischer Tat festgenommen

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Freitagmorgen (19. Dezember) hat die Polizei zwei Einbrecher (24015, 18) in Köln-Kalk  auf frischer Tat festgenommen. Bei der Festnahme leisteten die Täter erheblichen Widerstand und verletzten zwei Polizeibeamte.

Gegen vier Uhr fuhren Streifenbeamte der Polizei Köln aufgrund eines Alarms zu dem Kiosk auf der Kalker Hauptstraße. Beim Anblick der Uniformierten versuchte das Einbrecherduo durch eine eingeschlagene Scheibe des Büdchens zu klettern und zu fliehen. Der 15-Jährige warf auf der Flucht mit einem Notebook nach einer Polizistin. Der Laptop traf die Beamtin am Kopf und verletzte diese leicht. Nach wenigen Metern stellten die Beamten den Täter. Dieser leistete weiter erheblichen Widerstand.

Während der Festnahme des 18-Jährigen unmittelbar vor dem Kiosk trat und schlug dieser nach den Einsatzkräften und verletzte einen Polizisten ebenfalls leicht.

In den Taschen der Einbrecher fanden die Gesetzeshüter nicht nur das Diebesgut aus dem Kiosk, sondern auch Pfefferspray und ein Messer.

Nicht nur das Büdchen war den Langfingern zum Opfer gefallen. Das geworfene Notebook hatte das Duo zuvor aus einem Blumengeschäft in der Steprathstraße entwendet. Auch hier hatten die Straftäter eine Fensterscheibe eingeschlagen und die Ladenräume durchsucht.

Die beiden polizeilich bereits in Erscheinung Getretenen warten zurzeit im Polizeigewahrsam auf die Vorführung beim Haftrichter

PM der Polizei Köln vom 19.12.2014

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.