Neustadt/Weinstraße (Rheinland-Pfalz): Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

Am Morgen des 12.06.2020 fuhr im Ortsteil Lachen-Speyerdorf einem Fahrlehrer aus Frankenthal ein Pkw mit deutlichen Schlangenlinien und aggressivem Fahrverhalten hinterher. Der Fahrlehrer befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Fahrstunde mit einer Fahrschülerin. Nachdem der Fahrlehrer die nachfolgende Fahrzeugführerin bei günstiger Gelegenheit zur Rede stellen wollte, sei er beleidigt worden. Um der Situation zu entfliehen habe die offensichtlich betrunkene Fahrerin aus Neustadt/W. zunächst ihren Pkw zurückgesetzt, um danach zielgerichtet auf den Fahrlehrer zuzufahren. Dieser wurde hierbei durch den Aufprall nur leicht verletzt und konnte die Verfolgung der nun flüchtenden Dame aufnehmen. Durch das engagierte Verhalten des Fahrlehrers und dessen Fahrschülerin konnte die 31 jährige Flüchtige letztendlich durch die Polizei festgenommen werden. Der späteren Beschuldigten mussten Handfesseln angelegt werden, ehe sie zum Zwecke einer Blutentnahme zur hiesigen Dienststelle verbracht werden konnte – Atemalkoholgeruch war deutlich wahrnehmbar. Die Dame ließ sich auch auf der Dienststelle nicht beruhigen und leistete während der Blutentnahme Widerstand und versuchte weiter, einen Polizisten anzuspucken. Die diensthabende Ärztin wurde bei der Ausübung ihrer Tätigkeit beleidigt und getreten, wodurch sie leicht verletzt wurde. Die Beschuldigte muss sich nun aufgrund mehrerer eingeleiteter Strafverfahren verantworten und mit der Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen.

PM der PI Neustadt/Weinstraße vom 13.06.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.