Worms (Rheinland-Pfalz): Polizeibeamte als „Hurensöhne“ beleidigt

Einer Polizeistreife fielen am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 04:00 Uhr, drei junge Frauen auf, die sich im Vorraum der Sparkassen Hauptstelle am Lutherring aufhielten. Als die Beamten die Gruppe einer Personenkontrolle unterziehen wollten, kommentierte dies eine 17-jährige Wormserin mit dem deutlichen zeigen des Mittelfingers. Auch der Aufforderung, ihre Personalien bekannt zu geben, folgte sie sodann nur widerwillig. Als sie und ihre mitgeführten Sachen schließlich von einer Beamtin durchsucht werden sollten, zeigte sie den eingesetzten Kräften erneut den Mittelfinger. Nach Abschluss der Personalienfeststellung und der Durchsuchung der drei jungen Damen, wurde diesen ein Platzverweis erteilt. Diesem kamen die drei nur widerwillig nach. Ihrem Unmut über die Maßnahmen tat die bereits zuvor auffällig gewordene 17-jährige kund, in dem sie die Beamten als „Hurensöhne“ beleidigte. Die junge Frau, die bereits einschlägig wegen verschiedenster Eigentums- und Gewaltdelikte polizeibekannt ist, erwartet jetzt eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung.

PM der PD Worms vom 23.07.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.