Gestern (30.07.2020) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West einen betrunkenen Mann im Stadtteil Gostenhof in Gewahrsam. Der 44-Jährige hatte zuvor in einem Café für Ärger gesorgt.

Der 44-jährige Tatverdächtige war gegen 23:00 Uhr in einem Café in der Bauerngasse in Erscheinung getreten. Zunächst pöbelte der Betrunkene wiederholt andere Gäste an. Als er anschließend den Wirt beschimpfte und ihm sogar mit der Faust drohte, wurde die Polizei hinzugezogen.

Auch gegenüber der Streife verhielt sich der Tatverdächtige aggressiv. Nachdem er sich absolut uneinsichtig verhielt und die beiden Beamten fortwährend lautstark beleidigte, nahmen ihn die Polizisten schließlich in Gewahrsam.

Aufgrund seiner Aggressivität legte ihm die Streife Handfesseln an. Der 44-Jährige wehrte sich hiergegen allerdings derart massiv, dass er von den Beamten zu Boden gebracht werden musste. Ein 36-jähriger Polizeibeamter erlitt bei der Festnahme leichte Verletzungen an Schienbein und Ellbogen.

Der 44-Jährige, der eine Alkoholisierung von fast zwei Promille aufwies, musste den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Ihn erwartet außerdem ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

PM des PP Mittelfranken vom 31.07.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.