Da er ohne gültigen Fahrschein mit der Bahn unterwegs war, wurde ein 17 – jähriger am Dienstag um 8.45 Uhr von einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn im Bereich des Hauptbahnhofs kontrolliert. Das sich der Tatverdächtige nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei zur Identitätsfeststellung hinzugerufen. Die beiden Polizeibeamten wurden bereits beim Eintreffen von dem 17 – Jährigen angeschrien. Der Jugendliche wurde zunehmend aggressiver und verweigerte die Herausgabe des abgelaufenen Maxxtickets gegenüber dem Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Auch den Polizeibeamten wollte der Tatverdächtige das Ticket nicht geben. Letztlich musste der 17 – Jährige von den Polizisten zu Boden gebracht werden, hierbei sperrte er sich gegen die Herausgabe des Tickets weiterhin. Die Polizisten konnten letztlich das Ticket sicherstellen. Der „Schwarzfahrer“ und die Polizeibeamten blieben bei dem Vorfall unverletzt. Der Jugendliche erhielt einen Platzverweis für das Bahnhofsgelände und muss sich nun wegen Beförderungserschleichung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

PM der PI Landau vom 09.09.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.