Mit mehreren Randalierern bekamen es Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost am frühen Sonntagmorgen (13.09.2020) zu tun. Bei seiner Festnahme verletzte einer der Männer einen Polizeibeamten.

Ein Anwohner hatte gegen 05:00 Uhr aufgrund großen Lärms zunächst einen Einbruch im Bereich der Breitengraser Straße vermutet und die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten drei Personen. Ein Polizeibeamter konnte einen 20-jährigen Mann nach Verfolgung zu Fuß festnehmen. Dieser widersetzte sich jedoch und verletzte dabei den 29-jährigen Polizeibeamten leicht.

Zwischenzeitlich stellte sich heraus, dass es sich bei den Verdächtigen nicht um Einbrecher, sondern um Randalierer gehandelt haben dürfte. Im umliegenden Bereich von Ostendstraße und Breitengraserstraße stellten die Polizeistreifen im Anschluss mehrere umgeworfene Verkehrszeichen, Mülltonnen und sowie einen umgestoßenen Roller fest. Außerdem waren auch ein Streukasten und eine Warnbarke beschädigt worden.

Der festgenommene 20-Jährige wies eine Alkoholisierung von über zwei Promille auf. Er musste bis zum Mittag in Polizeigewahrsam bleiben. Die zwei Begleiter des Tatverdächtigen konnten im Zuge der Fahndung nicht mehr aufgegriffen werden.

Den festgenommenen 20-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

PM des PP Mittelfranken vom 13.09.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.