In den frühen Samstagmorgenstunden (09.01.2021) versuchte eine 19-Jährige im Nürnberger Stadtteil Gostenhof Polizeibeamte zu beißen. Sie musste in die Obhut einer Fachklinik übergeben werden.

Gegen 01:00 Uhr verlor eine 19-Jährige in Nürnberg Gostenhof die Kontrolle über ihr Handeln und bedrohte hierbei auch Familienmitglieder. Die verständigte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-West stellte vor Ort fest, dass sich die 19-Jährige offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und entsprechende medizinische Hilfe erforderlich war.

Daraufhin verließ die 19-jährige die Wohnung, setzte sich auf eine Parkbank vor dem Anwesen und schrie wirre Dinge. Zudem begann sie die anwesenden Polizeibeamten zu beißen, was trotz mehrmaliger Versuche nicht gelang. Nachdem die 19-jährige immer weiter in Rage geriet, musste sie unter Anwendung von körperlicher Gewalt gefesselt werden. Hierbei trat sie nach den Einsatzkräften und bespuckte diese mehrfach.

Da die 19-Jährige weiter die Beamten bespuckte, musste ihr eine Spuckschutzhaube aufgesetzt werden. Ein Beamter wurde im Verlauf des Einsatzes leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Die 19-Jährige wurde in die Obhut einer fachärztlichen Klinik übergeben. Zudem muss sie sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und der Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

PM des PP Mittelfranken vom 10.01.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.