Im Rahmen einer Unfallaufnahme unterschritt ein 25-jähriger Mann aus Pirmasens mehrfach den aufgrund der Pandemielage erforderlichen Mindestabstand und hielt diesen trotz mehrfacher Aufforderung nicht ein. Er trug keinen Mund-Nasenschutz. Der Mann wurde immer aggressiver und es kam schließlich zur Widerstandshandlung. Unter anderem entriss er einem Polizeibeamten seinen Ausweis. Schließlich wurde er mittels gezogenem „Taser“ dazu aufgefordert, sich hinzulegen, was er auch tat. Bei der nun folgenden Fesselung wurden die Beamten mehrfach beleidigt. Jetzt mischte sich der ebenfalls anwesende 55-jährige Vater ein, der mit einem Stoß an der Behinderung der polizeilichen Maßnahme gehindert werden musste. Der Sohn wurde zunächst zur Polizeiinspektion verbracht und nach Abschluss der Maßnahme an seinen Vater überstellt. Beide wurden entsprechend beanzeigt.

PM der PD Pirmasens vom 18.02.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.