Am 09.09.2021, gegen 13 Uhr, kam es in der Neuwiesenstraße zu einem Notarzteinsatz. Ein 83-Jähriger, der hieran nicht beteiligt war, fühlte sich durch das Einsatzfahrzeug des Arztes gestört, weil er mit seinem eigenen Auto nicht wegfahren konnte. Auf die Aussage ebenfalls anwesender Rettungssanitäter, dass es sich um einen Notfall handle, reagierte er uneinsichtig und aggressiv.

Durch die hinzugerufene Polizei sollte der 83-Jährige einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei verhielt er sich unzugänglich, aufgebracht und versuchte sich der Kontrolle durch mehrfaches weglaufen zu entziehen. Nachdem er schlussendlich seinen Führerschein und seinen Personalausweis vorzeigte, sollte er aus der polizeilichen Maßnahme entlassen werden. Dies kommentierte er nonverbal, indem er den sogenannten „Scheibenwischer“ zeigte. Erneut wurde er über sein Verhalten belehrt. Danach konnte er fahren.

PM des PP Rheinpfalz vom 10.09.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.