Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Aggressive Hotelbesucher

Das Verhalten von zwei Männern hat Ihnen am Mittwochnachmittag mehrere Strafanzeigen eingebracht. Zeugen hatten die Polizei am Mittwochnachmittag zu einem Hotel in der Innenstadt gerufen. Dort soll es zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen sein. Vor Ort kam einer der beiden Hotelgäste nach mehrfacher Aufforderung aus dem Zimmer. Dabei ging er zielgerichtet und in aggressiver Weise auf die Beamten zu. Er wurde zu Boden gebracht und fixiert. Er stand augenscheinlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Während die Beamten versuchten den Sachverhalt zu klären, kam heraus, dass es zwischen dem 39-Jährigem und seinem 28-jährigen Mitbewohner zu einem handfesten Streit gekommen ist. Auch der 28-Jährige stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Beim Erblicken der Beamten fiel er auf den Boden und war zunächst nicht mehr ansprechbar. Während des Wartens auf den Rettungsdienst, griff der Mann, wieder bei Bewusstsein, nach einem Stuhl und versuchte die Beamten anzugreifen. Auch er wurde zu Boden gebracht und fixiert. Da die Männer sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befanden, informierten die Polizisten die Beamten der Ordnungsbehörde um sie in einer psychiatrischen Einrichtung unterzubringen. Die Randalierer müssen nun mit mehreren Strafverfahren wegen Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand rechnen.

PM des PP Westpfalz vom 07.10.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.