Worms (Rheinland-Pfalz): Wormser leistet im Klinikum Widerstand

Am Mittwochabend, gegen 23:00 Uhr wurde aus dem Klinikum Worms ein Patient vermisst, der mit mehr als 3 Promille erheblich alkoholisiert sei und wegen einer Kopfverletzung dringender medizinischer Versorgung bedürfe. Der 30-jährige Wormser konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen und zurück in Krankenhaus gebracht werden. Hier verhielt er sich provokant und respektlos, beleidigte Klinikpersonal und Polizeibeamte. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und zum Zwecke der medizinischen Versorgung sollte er gefesselt werden. Auch lag gegen den Wormser ein Haftbefehl vor, weswegen sein erneuter Versuch das Krankenhaus zu verlassen unterbunden wurde. Hierbei beleidigte er fortwährend, wehrte und schlug um sich. Ein Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es, den Mann zu fesseln. Er verblieb unter polizeilicher Bewachung bis heute Morgen im Klinikum und wird wegen des Haftbefehls im Laufe des Tages einem Richter vorgeführt.

PM der PD Worms vom 07.10.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.