Dessau, Halle, Magdeburg (Sachsen-Anhalt): Schläge mit Laptop: 60-jährige Schwarzfahrerin greift Bundespolizistin an

Am Dienstag, den 12. Oktober 2021 nutzte eine 60-jährige Reisende gegen 19:15 Uhr eine S-Bahn von Dessau nach Halle und konnte der Kontrolleurin keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Die Kundenbetreuerin informierte daraufhin die Bundespolizei. Nach Ankunft des Zuges am Hauptbahnhof Halle stand eine Streife bereit und kontrollierte die Deutsche. Trotz mehrerer Aufforderungen war sie nicht bereit, den Zug zu verlassen. Um dies zu untermauern, schlug sie eine 20-jährige Bundespolizistin mit ihrer mitgeführten Laptoptasche. Glücklicherweise verletzte sich die Bundespolizistin dabei nicht und konnte ihren Dienst fortsetzen. Das Handeln der Dame wurde unterbunden und sie erhielt Strafanzeigen wegen Leistungserschleichung, Hausfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung sowie eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Doch damit nicht genug. Nachdem die Frau die Dienststelle in Halle nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen wieder verlassen konnte, setzte sie sich in den nächsten Zug in Richtung Magdeburg. Auch hier löste sie kein Ticket und wurde erneut kontrolliert. Eine Streife der Bundespolizei erwartete die Reisende nach der Information durch das Zugpersonal auf Bahnsteig 3 des Magdeburger Hauptbahnhofes. Dementsprechend erhielt sie eine weitere Strafanzeige wegen der zweiten Schwarzfahrt.

PM der BPOLI Magdeburg vom 13.10.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.