Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Unkooperativ und aggressiv

Weil sie sich unkooperativ und aggressiv verhielt, ist eine junge Frau aus dem Stadtgebiet am Mittwochabend im Polizeigewahrsam gelandet. Nachbarinnen verständigten gegen 22 Uhr die Polizei, weil die 28-Jährige ausgerastet wäre und auch eine Tür beschädigt habe.

Auch den Polizeibeamten gegenüber verhielt sich die Frau vom ersten Moment an unkooperativ und aggressiv und weigerte sich, sich auszuweisen. Da ihr Verhalten permanent an der Schwelle zu einer Widerstandshandlung war und mit der Begehung von weiteren Straftaten gerechnet werden musste, wurde die Frau mit zur Dienststelle genommen. Sie stand deutlich unter Alkoholeinfluss und machte den Eindruck, auch andere Rauschmittel konsumiert zu haben. Einen Test lehnte sie ab.

Weil die 28-Jährige plötzlich über Schmerzen klagte, wurde der Rettungsdienst verständigt, der sie ins nächste Krankenhaus brachte. Bei den Untersuchungen wurde jedoch lediglich ein harmloser Infekt festgestellt – und auch ihr Alkoholpegel: 1,33 Promille. Anschließend wurde die Frau wieder entlassen.

Da sie sich zu diesem Zeitpunkt friedlich verhielt, wurde sie auch von polizeilicher Seite nach einem eingehenden Gespräch auf freien Fuß gesetzt. Um eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung kommt die 28-Jährige allerdings nicht herum.

PM des PP Westpfalz vom 23.12.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.