Eich (Rheinland-Pfalz): Widerstand gegen Polizeibeamte nach Verkehrsunfallflucht

Am 26.12.2021, gegen 22:00 Uhr, kommt es in Eich, an der Einmündung Kolpingstraße zur Gernsheimer Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Verkehrsunfallverursacher setzt nach dem Unfall seine Fahrt fort und begibt sich in sein Haus in der Kolpingstraße. Dort kann er letztendlich durch die Polizei angetroffen werden. Der 44-jährige Unfallverursacher ist offensichtlich alkoholisiert und zeigt sich sofort aggressiv gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Erst nach der Androhung des Einsatzes des Distanz-Elektro-Impuls-Geräts (umgangssprachlich Taser) kann die Lage beruhigt und der Beschuldigte fixiert werden. Anschließend wird er zur Polizeiinspektion Worms verbracht wo ihm zunächst eine Blutprobe entnommen und er anschließend zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt wird.

Bei dem Beschuldigten in der Wohnung befand sich darüber hinaus ein 43-jähriger Wormser, der ebenfalls zuvor alkoholisiert einen PKW geführt hatte. Auch ihm wurde anschließend eine Blutprobe entnommen.

Der 44-jährige Mann aus Eich wird sich u.a. aufgrund eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Verkehrsunfallflucht und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte verantworten müssen. Der 43-jährige Wormser aufgrund Trunkenheit im Verkehr.

PM der PD Worms vom 27.12.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.