Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Bei Personalienfeststellung Widerstand geleistet

Am Montag, 07. Februar 2022, um 03:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der Virchowstraße eine 25-jährige Frau. Diese griff die beiden Polizeibeamten an und beleidigte diese. Die 25-jährige Frau wurde gefesselt. Bei dem Einsatz wurde die Frau leicht am Finger verletzt. Der 25-Jährigen droht eine Freiheitsstraße von drei Monaten bis zu fünf Jahren.

Immer wieder werden Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen Opfer von Gewalt. Die Taten reichen von Beleidigungen, über Drohungen, anspucken bis hin zu körperlichen Angriffen. Die Polizei duldet keine Gewalt. Nicht gegen Bürgerinnen und Bürger und nicht gegen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte. Jedwede Gewaltanwendung wird strafrechtlich verfolgt!

Bei einer Widerstandhandlung drohen dem Täter bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe.

PM des PP Rheinpfalz vom 07.02.2022

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.