Ein 36 Jahre alter Polizeibeamter und Super Regoniser, der sich nach Dienstschluss in Zuffenhausen aufhielt, erkannte am Freitagnachmittag (06.09.2019) einen 29 Jahre alten Mann wieder, der im Verdacht steht, mindestens seit Oktober
2018 mehrere Diebstähle von EC-Karten sowie Kreditkarten begangen und dabei einen Schaden von mindestens 13.000 Euro verursacht zu haben.
Der Beamte war gegen 16.20 Uhr zu Fuß an der Burgunderstraße unterwegs, als ihm der 29-Jährige auf dem Gehweg auffiel und er Ähnlichkeiten zu einem gesuchten Tatverdächtigen erkannte. Er folgte dem Mann, bis dieser schließlich in einem Spielcasino verschwand.
Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 29-Jährigen, vor einem Spielautomaten sitzend, vorläufig fest. Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige offenbar in mehreren Fällen EC-Karten gestohlen und im Anschluss Bargeld an Geldautomaten abgehoben hatte. Hierfür soll er sich in verschiedenste Bürogebäude geschlichen und Portemonnaies der Mitarbeiter gestohlen haben. Die Ermittlungen zu weiteren, derzeit noch unaufgeklärten Taten dauern an. Nach Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige vorerst auf freien Fuß entlassen.

PM des PP Stuttgart vom 09.09.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.