Zwei Haftbefehle vollstreckte die Gelsenkirchener Polizei am gestrigen Dienstag, 21. Januar 2019. Gegen 14 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 29-Jährige auf der Bahnhofstraße in der Altstadt. Die Frau ohne festen Wohnsitz war zuvor bei einem Ladendiebstahl aufgefallen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen die 29-Jährige ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin wegen Diebstahls vorlag. Die Gesuchte wurde festgenommen. Gegen 21 Uhr nahmen Polizisten bei einer Kontrolle von verdächtigen Personen an der Feldhauser Straße in Scholven einen 31-Jährigen fest. Der Marler wurde von der Staatsanwaltschaft Essen wegen Betruges gesucht.
Nachdem er vor Ort die ersatzweise geforderte Geldstrafe von fast 1000 Euro bezahlt hatte, konnte er seinen Weg fortsetzen.

PM der POL Gelsenkirchen vom 22.01.2020

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.