Weil angeblich ein Randalierer vor einem Bordell an der Vulkanstraße auf einen Bus einschlug, rückten Polizisten am Mittwochmorgen (12.
Februar) gegen 5:15 Uhr aus. Vor Ort trafen sie weder den Randalierer noch den Bus oder den Anrufer an. Als die Beamten im hinteren Bereich eines Bordellparkplatzes nachschauten, fanden sie einen schwer verletzten Mann. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen zur intensivmedizinischen Bahndlung ins Krankenhaus. Die Diagnose der Ärtze: Ohne die schnelle Hilfe, hätte Lebensgefahr bestehen können. Die Polizei sucht Zeugen, die im Umfeld eine Schlägerei beobachtet haben oder sagen können, wie der Mann dorthin gekommen ist. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 36 unter 0203 280-0 entgegen.

PM der POL Duisburg vom 13.02.2020

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.