Aufgrund seines kindlichen Aussehens kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Jungen im Kölner Hauptbahnhof. Nachdem sie erfuhren, dass er erst 12 Jahre war, nahmen die Beamten ihn in Gewahrsam.

Am gestrigen Abend (11.05.2020) um kurz nach 23 Uhr sprachen Bundespolizisten einen Jungen im Kölner Hauptbahnhof an. Auf Nachfrage gab er ehrlich zu, erst 12 Jahre alt zu sein. Die Beamten nahmen den Jungen in Gewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle. Nachdem seine Mutter telefonisch erreicht werden konnte, wurde der Ausreißer seinem Elternhaus in Köln zugeführt. Warum der Junge zu so später Uhrzeit noch im Hauptbahnhof unterwegs war, blieb für die Bundespolizisten ein Geheimnis.

PM der BPOLD St. Augustin vom 12.05.2020

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.